Herzlich willkommen bei der Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte!

Wir sind Ansprechpartner*innen für alle Anwohner*innen, Bürger*innen, Initiativen, Vereine, Netzwerke in den Sozialräumen Neu-Lichtenberg, Friedrichsfelde Süd und Friedrichsfelde Nord.

Wir informieren und beraten im Rahmen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit zu allen Themen rund um Bürgerhaushalt, Kiezfonds, Bürgerjury, Kiezmanagement, Kiezentwicklung, Nachbarschaftsinitiativen, ehrenamtliche und freiwillig engagierte Projekte.

Wir unterstützen die lokale Trägerlandschaft bei kooperativen, sozio-kulturellen Projekten und initiieren und pflegen hilfreiche Netzwerke. Unser Ziel ist es, Herausforderungen im Sozialraum gemeinsam mit den Aktiven im Kiez anzugehen und zu lösen.

Die Stadtteilkoordination ist ein gefördertes Projekt des Bezirks Lichtenberg. Wir arbeiten eng mit der Organisationseinheit Sozialraumorientierte Planungskoordination (OE SPK), der Stabsstelle Bürgerbeteiligung und weiteren Fachämtern zusammen. Gemeinsam mit dem Bezirk entwickeln wir Handlungskonzepte und Formate für eine gelebte, nachhaltige Partizipation der Menschen in Lichtenberg Mitte.

10. September 2020

Raus zum Herbstputz

Putzaktion street sweepers 3279633 1920 Bild von annca auf Pixabay

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, in welchen „Platten-Typ“ Sie eigentlich wohnen?
Was diesen Typ ausmacht und wann dieser entstanden ist? All diese Fragen werden auf den Infotafeln der „Platte & Co“ beantwortet.
Diese Infotafeln sind in den letzten Jahren leider verschmutzt und beklebt worden, sodass die Infos nicht mehr komplett lesbar sind. Diese Situation möchten wir gerne bei einer gemeinsamen Herbstputz-Aktion ändern!
Zusammen mit den Anwohner*innen möchten wir am Mittwoch, den 16. September 2020 die Tafeln reinigen und von Aufklebern befreien. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Heinrich-Dathe-Platz bei der ersten Info-Tafel (neben DM).
Um Anmeldung wird gebeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 030 98 37 09 09.

05. August 2020

Her mit Ihren alten Brillen!

Sind Sie oder kennen Sie Brillenträger*innen? Bei denen sammeln sich ja gern mal alte, nicht mehr genutzte Brillenmodelle in der Schublade. Her damit! Denn ab 13. August steht bei uns im Büro eine Brillensammelbox.

Unter dem Motto „Brillen spenden – Sehen schenken“ sammeln wir damit gespendete Brillen, die im Anschluss katalogisiert, verpackt und im funktionsfähigem Zustand dem gemeinnützigen Projekt „BrillenWeltweit“ übergeben werden. Im Rahmen dieses Projekts erhalten bedürftige Sehbeeinträchtigte in Entwicklungsländern eine aufgearbeitete Brille. Denn dort kostet ein selbstverständliches Hilfsmittel wie eine Brille für viele oftmals das fast zehnfache eines Monatslohns.

Die Brillen können ab 13. August in der Regel zu unseren üblichen Öffnungszeiten (Mo bis Do, 10 - 15 Uhr) bei uns abgegeben werden.

Eine Liste aller aktuellen berlinweiten Sammelorte finden Sie über die Webseite der SenUVK.

Brille glasses 3002608 1920 Bild von Mabel Amber auf Pixabay cut

02. Juli 2020

Bruderland ist abgebrannt. Eine Ausstellung zur Geschichte der Vertragsarbeiter in der DDR

1989 lebten über 90.000 Vertragsarbeiter aus anderen sozialistischen Staaten in der DDR, rund zwei Drittel davon aus Vietnam. Mit dem Zusammenbruch der DDR geht ein großer Teil der Vertragsarbeiter in die Heimat zurück. Diejenigen die bleiben, stehen durch die Schließung der Wohnheime buchstäblich auf der Straße.

Die Ausstellung will ein Bild vom Alltag der Vertragsarbeiter*innen zeichnen, die blieben und sich ihr zu Hause hier erkämpft haben.

Wo? AWO Margaretentreff Zachertstr. 52 10315 Berlin
Wann? Vom 1. Juli bis 21. August 2020, Öffnungszeiten: Mo + Di 11- 17 Uhr und Do von 10 - 16 Uhr

Eine Kooperation des Runden Tisch Politische Bildung und des AWO Margaretentreff

24. Juni 2020

Lichtenberger Freiwilligentage 2020: Aktionen gesucht!

Vom 11.-20. September 2020 finden die Berliner Freiwilligentage statt. Das Team der oskar l freiwilligenagentur lichtenberg ist als lokaler Partner dabei und hat einen Aufruf zum Mitmachen gestartet, um die Tatkraft und Vielfalt freiwilligen Engagements im Bezirk zu zeigen und zu feiern:

Beteiligen Sie sich mit eigenen Aktionen! Ob Herbstputz, Fahrrad-Demo, Hochbeete-Bau oder Hundeshow: Ihre Mitmach-Aktionen füllen die Freiwilligentage mit Leben und bringen Lichtenberger*innen für eine gute Sache zusammen. Nach Monaten des Stillstands und der Kontaktbeschränkungen sind die Freiwilligentage eine willkommene Gelegenheit, um mit den Menschen in Ihrem Kiez wieder zusammen zu kommen und aktiv zu werden, dabei konkrete Vorhaben in gemeinschaftlichen Aktionen mit neuen und treuen Freiwilligen umzusetzen, und so das freiwillige Engagement und die Hilfsbereitschaft und Solidarität der letzten Monate anzuerkennen und zu feiern.

Sie möchten sich beteiligen und haben schon Pläne für eine Mitmach-Aktion geschmiedet? Prima, dann können Sie sich sofort über diesen Link anmelden: Mitmach-Aktionen 2020. Alle Aktionen, die im Rahmen der Freiwilligentage stattfinden, veröffentlicht und bewirbt oskar in einem Flyer. Dafür benötigen sie Ihre Anmeldung bis Montag, den 13. Juli 2020.

Zuletzt noch eine Bitte: Mit frisch gedruckten Plakaten möchte oskar ab sofort für die Freiwilligentage werben. Plakate bringt oskar gern vorbei, einfach melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.