Bürgerjury

Vielen ist der Lichtenberger Kiezfonds bekannt als eine niedrigschwellige, finanzielle Förderung für Kiezprojekte. Die Bürgerjury ist fester Bestandsteil der Kiezfonds-Förderung: sie diskutiert die Projekt-Anträge und entscheidet über die Förderungen. In Lichtenberg gibt es entsprechend der 13 Kiezfonds-Töpfe auch 13 Bürgerjurys, die sich aus mindestens 15 Anwohner*innen und in Lichtenberg arbeitenden Menschen zusammensetzen.

Die Idee ist, dass alle Lichtenberger*innen Experten ihres eigenen Kiezes sind und daher am besten wissen, welche Projektideen ihren Lebensraum verbessern und aufwerten. So schließt sich mit der Bürgerjury ein Kreis: Die Kiezerfahrung der Bürgerjury-Mitglieder wird im Gremium der Bürgerjury genutzt und eingesetzt und fließt in Form der Entscheidungen zurück in die Gestaltung des Kiezes. Sie beteiligen sich im Gremium der Bürgerjury und fördern gleichzeitig Projekte der Bürgerbeteiligung im sozialen, kulturellen und politischen Bereich.

Alle Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich und unentgeltlich in der Bürgerjury und verwenden mitunter viel Zeit, für die Sichtung, Diskussion und Entscheidung über die Kiezfonds-Anträge. Daher nicht zuletzt an dieser Stelle ein großes und herzliches Dankeschön für das Engagement und das Interesse, dass alle Mitglieder der Bürgerjury ihrem Kiez und dem Kiezgeschehen entgegen bringen.

Die Geschäftsstelle Kiezfonds in Lichtenberg Mitte ist mit der Begleitung und Betreuung der Bürgerjurys betraut.

In Lichtenberg Mitte sind dies

  • Die Bürgerjury Friedrichsfelde Nord
  • Die Bürgerjury Friedrichsfelde Süd
  • Die Bürgerjury Neu Lichtenberg

Die Sitzungen der Bürgerjurys sind übrigens öffentlich (abgesehen von der Abstimmung zu den Kiezfonds-Anträgen). Du bist also herzlich eingeladen, eine Sitzung zu besuchen.

  • Du interessierst dich noch mehr für die Arbeit der Bürgerjurys?
  • Du möchtest wissen, wann die nächste Sitzung stattfindet?
  • Du möchtest in der Bürgerjury mitmachen?
buergerjury